FISCHEN JAGEN SCHIESSEN 2020

Nov 13 09:51 2019  BernEXPO

FISCHEN JAGEN SCHIESSEN – die Natur beginnt vor der Haustür

Die grösste Fach- und Publikumsmesse für Fischer, Jäger, Schützen und Naturfreunde erfindet sich neu und geht vom 13. bis 16. Februar 2020 erstmals als Begegnungs- und Austausch-Plattform für Themen rund um das Erlebnis Natur über die Bühne.

Die Messe Fischen Jagen Schiessen entwickelt sich auf Basis der traditionellen Werte und der Kernthemen Fischen, Jagen und Schiessen im Rahmen der 14. Durchführung inhaltlich und qualitativ weiter. „Wir haben die letzten Durchführungen kritisch beurteilt und dank dem tollen Input unserer Partner und der Besuchenden die Weiterentwicklung der Messe in Angriff genommen. Die Natur als Abenteuer und als Erlebnis vor der Haustüre erforschen und dabei Neues entdecken: Das steht neben der Qualität in allen Bereichen für die Besuchenden und Ausstellenden im Zentrum unserer Handlungen.“, umschreibt Wolfgang Schickli, Head Exhibitions & Events B2C die eingeleiteten Ausbau- und Weiterentwicklungs-Massnahmen der Messe.

„Als langjähriger, verlässlicher Partner und Branchenleader haben wir uns vom neuen Weg in persönlichen Gesprächen überzeugen lassen. So werden wir auch 2020 mit unseren Produkten von Blaser wieder an der Messe teilnehmen“, sagt Christian Socher, CEO der Firma Blaser GmbH. Somit kommen alle Jägerinnen und Jäger in den Genuss, die neuesten Produkte des Branchen-Leuchtturms“ direkt vor Ort in Bern zu begutachten.

Einen Rekord feiert die Firma Fishingzone aus Nidau. „Wir nehmen mit unseren Produkten und Service-Leistungen bereits zum 13. Mal an der Messe teil. Die Messe bietet uns als Spezialisten die Möglichkeit, unseren langjährigen Kunden vor Ort die neuesten Trends und Produkte zu zeigen. Gleichzeitig können sie von unseren tollen Angeboten der letztjährigen Modelle profitieren. Und wie jedes Jahr kann man in unserem Wasserbecken verschiedene Köder gleich in entsprechender Umgebung sehen oder selbst testen“, sagt Inhaber Jean-Claude Weisskopf. Damit darf er auf die längste Partnerschaft mit der Messe Fischen Jagen Schiessen zurückblicken.

Neben Partnern wie JagdSchweiz, Berufsfischer-Verband und Schweizer Schiess-Sport-Verband nimmt auch der Schweizerische Fischerei-Verband wieder teil. „Mit einem aufwendigen Standkonzept werden wir auf die grosse Problematik rund um den Klimawandel und seine Auswirkungen auf die Schweizer Gewässer hinweisen. Ziel ist es, eine breite Bevölkerungsschicht für diese grosse Herausforderung zu sensibilisieren“, begründet Philipp Sicher, Geschäftsführer des SFV, die Teilnahme.

Ein neuer Partner ist BirdLife Schweiz. Das Projekt-Team ist überzeugt, dass das Thema Biodiversität, die Bereiche Naturfotografie sowie die Ornithologen perfekt zur Messe passen. Die Leitmessen wie Dortmund oder Salzburg haben diese Themen schon vor einiger Zeit in ihren Event eingebaut. „Wir freuen uns auf die Partnerschaft und werden an unserem Stand die Themen Ökologische Infrastruktur und Biodiversität im Siedlungsraum präsentieren. Zudem werden wir die Besuchenden für die Natur und ihren Schutz sensibilisieren“, umschreibt Werner Müller, Geschäftsführer von BirdLife Schweiz das Engagement seiner rund 67'000 Mitglieder starken Organisation.

„Wir freuen uns sehr auf die Durchführung 2020. Insbesondere das Schülerprogramm, welches am Donnerstag und Freitag stattfindet, ermöglicht es unserem Verband, für die Faszination Schiesssport zu begeistern. Sei es als spannende Freizeitbeschäftigung oder als Spitzensport“, erläutert Beat Hunziker, Geschäftsführer des Schweizer Schiesssportverbands. 

Zwei weitere Themen, die auf der einen Seite ausgebaut und zum anderen ihre Premiere im Rahmen der 14. Durchführung feiern werden: Ausgebaut wird der Bereich Hunde. Das Thema „Hund“ möchten wir in einem grösseren und umfassenderen Rahmen präsentieren. Hier dürfen wir auf das grosse Know-how von René Kaiser zählen. „Unsere themenbezogenen Vorführungen rund um den besten Freund des Menschen werden wir neu mit über 40 Hunden in grosszügigen Gehegen präsentieren.“, kündigt René Kaiser, Koordinator Rassenshow FJS, Internationaler Leistungsrichter und Prüfungsleiter für Jagdhunde, an.

Einem ganz anderen Thema widmet sich André Wermelinger. Er gehört zu den Mitinitianten der Organisation FREETHEBEES. Im Fokus dieser Premiere an der Veranstaltung Fischen Jagen Schiessen steht die Honigbiene, die im Rahmen der Biodiversität eine riesige und enorm wichtige Leistung vollbringt. Tag für Tag, Flug für Flug. „Wir möchten den Besuchenden die Honigbiene als wichtigen Bestandteil unserer Natur in ihrem ursprünglichen Lebensraum und in ihrer natürlichen Umgebung näherbringen. Wir wollen aufzeigen, wie wichtig die Honigbiene für unser Ökosystem ist und wie empfindlich dieses Tier auf Veränderungen in seiner Umwelt reagiert“, beschreibt André Wermelinger das Engagement der Organisation FREETHEBEES.

Weitere Infos unter: Fischen Jagen Schiessen 2020