«Dullins Tiershow»

Nov 13 09:51 2019  NMBE - Naturhistorisches Museum der Burgergemeinde Bern

Die neue Show im Naturhistorischen Museum. Dullins Tiershow knüpft sich jedes Mal eine andere Tierart vor. Schwer wissenschaftlich und aufreizend leichtfüssig.

Dullins Tiershow betrachtet auf überraschende, unterhaltsame, aber immer profunde Weise eine Tierart. Das jeweilige Tier wird aus verschiedenen Perspektiven betrachtet: Sei es in der freien Wildbahn, der Populärkultur, der Kunst, der Bibel, auf dem Teller oder etwa auf Youtube. Durch die Show führt der unberechenbare Performer Johannes Dullin, als Sidekicks fungieren die grossartige Musikerin Christine Hasler (Lia Sells Fish) und der wilde Illustrator Kleon Medugorac. Zum Auftakt widmete sich Dullin der Taube, danach folgen Reh und Schwein. 

In jeder Show gibt es Gäste. Diesmal zu Besuch ist die Jägerin Renate König-Fahrni. Sie liebt Rehe - und tötet sie. «Es mag merkwürdig klingen, aber ich weiss, dass dieses Tier ein schönes und freies Leben geführt hat – und ich weiss, wie es zu Tode gekommen ist. Dank der Jagd kann ich voll und ganz hinter meinem Fleischkonsum stehen», sagt die «Schweizer Jägerin 2018-2020». Sie ist Botschafterin der Schweizer Jagdszene - und eine von 1500 jagenden Frauen hierzulande. Der zweite Gast heisst Benedikt Gehr. Der Wildbiologe arbeitet seit 10 Jahren mit Rehen und hat unter anderem seine Doktorarbeit darüber geschrieben. «Dr. Reh» war an verschiedenen europäischen Projekten zu Rehökologie involviert, dabei untersuchte er etwa die Räuber-Beute Beziehungen zwischen Reh und Luchs.

Gäste:
Reh: Renate König-Fahrni (Schweizer Jägerin 2018-2020) und Benedikt Gehr (Wildbiologe)
Schwein: Thomas Macho (Kulturphilosoph und Autor des Buchs «Schweine: ein Porträt»)

Weitere Infos dazu auf der Homepage des Naturhistorischen Museums Bern..