Startseite  <  System  <  Aktuelles

Wissensgewinn und Entdeckerfreude – die Saison 2017 auf Schloss Landshut

 

Wissensdurstige Weltentdecker und kriminologische Spürnasen kommen während der diesjährigen Saison im Schloss Landshut voll auf ihre Kosten. „Tatorte“ in der Natur gibt es viele, und spannende Veranstaltungen führen die Schlossbesuchenden auf die Fährte faszinierender Erkenntnisse oder des grausamen Mörders – oder gar beidem?

Vielfalt ist Reichtum – im Zeichen der Biodiversität und des Artenschutzes
Am Muttertag, 14. Mai eröffnen Hans-Rudolf Saxer, Präsident der Schloss-Stiftung und Andreas Ryser, Konservator des im Schloss beheimateten Schweizer Museums für Wild und Jagd, die neue Saison auf Schloss Landshut.
Die Veranstaltungen der diesjährigen Saison stellen das hoch aktuelle Thema der Biodiversität und des Artenschutzes, auch ein zentrales Anliegen der heutigen, modernen Jagd, in den Fokus. An den monatlichen Abendführungen geht es um die Biodiversität, also um die Vielfalt der Tier- und Pflanzenarten in der uns umgebenden Natur. Diese Vielfalt ist ein Reichtum, von dem auch der Mensch stark profitiert, denn ein intaktes Ökosystem mit einer Vielzahl von Arten bietet sauberes Wasser, gesunde Nahrung oder Wirkstoffe für Medikamente. In der Schweiz nimmt, trotz grosser Anstrengungen, die Artenvielfalt noch immer ab.

Artenschutz-Juwel Dohle – die erste Abendführung der Saison
Eine kurzweilige, ganzjährige Bewohnerin des Schlosses Landshut ist geflügelt und immer schick schwarz gewandet. Die geschützte Graudohle hat sich seit Jahrzehnten in einer beachtlichen Kolonie in Landshut niedergelassen und brütet in Nistkästen und Baumhöhlen im und ums Schloss. Christoph Vogel-Baumann von der Schweizerischen Vogelwarte in Sempach bringt uns an der kommenden Abendführung vom 18. Mai diese intelligente Rabenart näher und erklärt den hohen Stellenwert einer intakten Biodiversität für diese und andere Vögel.

Krimi-Spass rund ums Schloss
Das interaktive Spiel «KrimiSpass» leitet kleine und grosse Spürnasen auf die Spur eines Mörders, der in Utzenstorf und rund ums Schloss Landshut sein Unwesen treibt. Der Initiator, David Baumgartner, stellt das Spiel an der Saisoneröffnung vor.

Feuerwaffen Schweizer Jäger – Ausstellung mit neuen Exponaten
Historische und neuere Feuerwaffen von Schweizer Jägern zeigt die Schau „Feuerwaffen der Schweizer Jäger im 19. und 20. Jahrhundert“ im Dachstock des Schlosses. Mit Waffen aus der Sammlung des Aargauer Jägers Peter Frischknecht neu bestückt, interessiert die Ausstellung durch die Vielzahl der Verschlusstypen und die technischen Neuerungen den Jäger, wie auch den Laien.

Artenschutz für Tiere auf Wanderschaft – Wissen zur Sonderausstellung
Spannendes Hintergrundwissen zu den atemberaubenden Grossformatfotografien der Wildtierfauna Alaskas und des westlichen Nordamerikas liefert eine neue Broschüre, welche die Besuchenden der aktuellen Sonderausstellung „Grenzenlose Wildnis – Tiere auf Wanderschaft“ konsultieren können. Die Ausstellung des renommierten Naturfotografen Florian Schulz wird auch während der Saison 2017 im neuen Kornhaussaal des Schlosses gezeigt.
Zwei Rahmenveranstaltungen zur Sonderausstellung thematisieren die Wanderungen von Fischen und Amphibien. In magische Welten tauchen wir ein am Bildervortrag des Schweizer Fotografen Michel Roggo mit seinen Unterwasserfotos der schönsten Süssgewässer unserer Erde und an den Open Air Filmsoiréen von Ende August wandern die Zuschauer auf einer spektakulären Reise von Pol zu Pol mit Wildtieren oder begleiten eine Herde von 1000 Schafen durch die winterliche Schweiz.
 



Veranstaltungen im Mai und Juni 2017 auf Schloss Landshut

> Webcam Dohlennest:
Ein Dohlenpärchen ist in den Nistkasten im Treppenturm eingezogen. Live beobachten beim Brüten und Füttern der Jungvögel via Webcam-Link auf der Homepage von Schloss Landshut: www.schlosslandshut.ch / Webcam

> Eröffnung der Saison 2017 mit der aktuellen Sonderausstellung ‚Grenzenlose Wildnis – Tiere auf Wanderschaft‘
14. Mai – 10 bis 17 Uhr – Schloss
Begrüssung durch Hans-Rudolf Saxer, Präsident Stiftung Schloss Landshut. Führungen durch die Sonderausstellung mit Andreas Ryser, Konservator. Eröffnung des interaktiven Erlebnis-Krimis «KrimiSpass» durch Initiator David Baumgartner.
Musikalisch umrahmt von den Diana Jagdhornisten Burgdorf. Apéro und freie Besichtigung des Schlosses sowie der Ausstellungen.

> Die Dohle – Artenschutz-Juwel und kurzweilige Schloss-Bewohnerin – Abendführung
18. Mai – 19.30 Uhr – Schloss und Park
Wir lernen die Dohle näher kennen, erfahren Spannendes über ihre Bedeutung für die Biodiversität und können sie live bei der Brutpflege im Schlossturm beobachten.
Mit Christoph Vogel-Baumann, Schweizerische Vogelwarte, Sempach

> Wandern unter Wasser – neue Lebensräume für Lachs & Co
7. Juni – 18.30 Uhr – Schloss und Park
Was ist nötig, damit der Lachs wieder bei uns heimisch wird und sich die Bestände wertvoller Arten, wie Brachsen, Aale oder die seltenen Nasen sich erholen?
Mit Christian Hossli und Tamara Diethelm, WWF Schweiz, Zürich
Rahmenveranstaltung zur aktuellen Sonderausstellung ‚Grenzenlose Wildnis‘

> Tiergeschichten für Kinder im Schloss Landshut – Auf Wanderschaft
11. Juni und 20. August – 14.30 Uhr – Schloss
Maya Silfverberg und Katharina Lienhard erzählen und spielen tierische Abenteuer.
Ab vier Jahren. Anmeldung unter 031 350 72 88 (Mo. – Do.), landshut@nmbe.ch

> Jagd und Hege zugunsten der Biodiversität – Abendführung
29. Juni – 19.30 Uhr – Festsaal/Schlosspark
Vom Artenreichtum in der Natur profitieren Mensch, Tier und Pflanze. Bei Aufwertungen von Lebensräumen für Wildtiere spielen Jäger eine bedeutende Rolle; sie kennen die Wechselwirkungen zwischen Tier und Umwelt genau. Faszinierende Beispiele dieses Wechselspiels und bestehendes Potential der Hege. Mit Nicole Imesch, Jägerin und Wildtierbiologin, Bern

Alle Veranstaltungen der Saison auf der entsprechenden Website aufgeschaltet.
 


Schloss Landshut – Schweizer Museum für Wild und Jagd, Schlossstrasse 17, 3427 Utzenstorf
Telefon 032 665 40 27 – info@schlosslandshut.ch – www.schlosslandshut.ch

Öffnungszeiten Schloss und Museum, Dienstag bis Samstag 14 – 17 Uhr, Sonntag 10 – 17 Uhr
Geschlossen Montag, sowie Pfingstmontag (5. Juni), 1. August und Eidg. Bettag (17. September)
Saisondauer: 14. Mai bis 15. Oktober 2017

Aktuelle Sonderausstellung im neuen Kornhaussaal des Schlosses
„Grenzenlose Wildnis – Tiere auf Wanderschaft“

Eintritt: Erwachsene Fr. 7.- / Fr. 6.- AHV/IV, Kollektiv ab 20 Personen
Kinder bis 6 Jahre gratis, bis 16 Jahre Fr. 1.-
Schlossführungen auf Anfrage, Dauer zirka 1 Stunde (Fr. 100.-)
 

 

Werbung:

Werbung:

Downloads zum Artikel

 

Weitere Informationen

 

Artikel verfasst von

Schloss Landshut Schweizer Museum für Wild und Jagd