Global Players – Zugvögel vernetzen Lebensräume

Aug 25 11:12 2016 Schloss Landshut

Wildtiere, die sich über grosse Strecken bewegen, benötigen auf ihren wochenlangen Reisen Lebensräume, die miteinander vernetzt sind. Zugvögel, die Reiseweltmeister auf unserem Planeten, haben ganz erstaunliche Fähigkeiten und Strategien entwickelt, um diese Vernetzung optimal zu nutzen.

Weltweit verlassen jedes Jahr Milliarden von Vögel ihre Brutgebiete um mehr oder weniger weit entfernte Lebensräume aufzusuchen, die ihnen das Überleben bis zur nächsten Brutzeit ermöglichen. Die phänomenale Flugfähigkeit dieser Vögel erlaubt es ihnen, wie kaum einer anderen Artengruppe, saisonal bedingte Schwankungen von Nahrungsressourcen zu nutzen. Dabei lassen sich die Zugvögel auf ihrem Weg weder von unwirtlichen Gebirgen, von weiten Meeren oder von lebensfeindlichen Wüsten abhalten. Auf welche Art und Weise die Zugvögel unseren Globus vernetzen, welche Fähigkeiten sie für ihre oft Tausende Kilometer weiten Reisen benötigen und wie der Verlust von Lebensräumen sich auf das Überleben dieser Vogelarten auswirken kann, wird der Referent, Felix Liechti von der Schweizerischen Vogelwarte, dem Publikum auf packende Weise nahe bringen.

Global Players – Zugvögel vernetzen Lebensräume Vortrag mit Felix Liechti, Schweizerische Vogelwarte, Sempach
Freitag, 9. September 2016 – 19.30 bis ca. 21.00 Uhr – Festsaal Schloss Landshut
Eintritt Fr. 7.- / 6.- / 1.-, Dauer ca. 1,5 Stunden
Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit, mit dem Referenten zu diskutieren.
Das Schlosscafé öffnet eine halbe Stunde vor Beginn des Vortrags.

 



Ausblick
Europäische Tage des Denkmals „Oasen“: Der malerische Schlosspark von Schloss Landshut
Der malerische Landschaftspark rund um das Schloss Landshut geht auf das Jahr 1815 zurück. Der Schlossweiher, verschlungene Wasserläufe und ein artenreicher Gehölzbestand prägen das Bild. Die Besuchenden erfahren Interessantes und wenig Bekanntes zur Geschichte der Anlage, zum respektvollen Umgang mit über hundertjährigen Bäumen und zur Zukunft dieses gartenhistorisch wertvollen Schlossparks.

Sonntag, 11. September 2016 – Schlosspark Schloss Landshut
10 Uhr und 14 Uhr Führungen mit Dr. Hans Wettstein, ehem. Direktor Kant. Gartenbauschule Oeschberg / ehem. Stiftungsrat Schloss Landshut