SwissFur-Mitglieder an Pelzfellmärkten

Feb 01 10:26 2015 SwissFur

Mitglieder des Schweizerischen Pelzfachverbands SwissFur beteiligen sich an den traditionellen Fellmärkten der Schweiz. Die ausgebildeten Kürschner bieten trendige Mode sowie raffinierte Accessoires aus Schweizer Rotfuchs zum Kauf an. Ebenso dienen die Märkte zur Beschaffung von Rohmaterial.

Während des ersten Quartals des Jahres finden schweizweit Pelzfellmärkte und Trophäenschauen statt. Angebot und Nachfrage rund um die einheimische Fellverwertung treffen sich an traditionellen Schauplätzen. Händler, Jäger und Private interessieren sich für Rohfelle von Rotfüchsen, Mardern und Dachsen aus hiesiger Jagd. An Ständen präsentieren Pelznäher und Kürschner ihre handgearbeiteten Erzeugnisse.

Einerseits beschaffen Kürschnermeister an den historischen und traditionellen Märkten ihren einheimischen Rohstoff „Fell“, andererseits nutzen SwissFur-Mitglieder die Plattform, um aktuelle Arbeiten und Modelle aus Schweizer Rotfuchs einer breiten Öffentlichkeit näher zu bringen.

Modekollektion SwissRedFox®
Die Ansprüche an den Pelzhandel sind und bleiben hoch. Verbraucher erwarten, dass sich die Pelzbranche verantwortungsvoll verhält und hohe Tierschutzstandards beachtet.

SwissFur ist ein Zusammenschluss von Schweizer Pelzfachgeschäften und Kürschnern. Der Fachverband trägt dazu bei, Felle einer sinnvollen, kunsthandwerklichen Nutzung zuzuführen und diese zu unterstützen. Der Beruf Bekleidungsgestalter/-in – Fachrichtungen „Kürschnerei“ und „Pelznähen“ – wird durch SwissFur gefördert. Der Schweizerische Pelzfachverband ist Mitglied der IFF (International Fur Federation) mit Sitz in London.

SwissFur nimmt seit Jahren mit der Abgabe eines Produktezertifikates eine Vorreiterrolle im Bereich Transparenz und Qualität ein – so auch bei der in der Schweiz auf 1. März 2013 in Kraft gesetzten Deklarationspflicht für Pelze und Pelzprodukte.

Um einen gesunden Fuchsbestand und das natürliche Gleichgewicht zu wahren, werden in der Schweiz jährlich rund 40'000 Rotfüchse erlegt. Statt die Felle ungenutzt zu verbrennen, setzen sich Kürschner von SwissFur ein, diese als einheimische Alternative für modische Zwecke zu nutzen. Die handwerkliche Verarbeitung ermöglicht unter „SwissRedFox®“ Kreationen von junger Mode bis hin zu klassischer Bekleidung, die das Modebild jährlich prägen. Der Rohstoff für „SwissRedFox®“ ist einheimischer Rotfuchs, dessen Herkunft bekannt und gesichert ist. SwissFur ist überzeugt, mit „SwissRedFox®“ einen nachhaltigen Beitrag für Konsumenten und Branche zu leisten.

Weitere Informationen zu SwissFur sowie den Online-Shop sind zu finden auf der entsprechenden Homepage..