Der «Riese von Reiden»

Mar 22 13:05 2015  

Vor fast 440 Jahren wurden im Jahr 1577 in Reiden geheimnisvolle «Riesenknochen» gefunden. Von den einst mehreren Fundstücken war lange Zeit nur noch ein einziges Stück im Natur-Museum Luzern vorhanden. Nun haben neueste Untersuchungen gezeigt, dass in den Geowissenschaftlichen Sammlungen in Göttingen (DE), zwei weitere Knochen dieses einstigen Sensationsfundes erhalten sind.

Das Natur-Museum Luzern widmet diesem «Riesen von Reiden» eine kleine Sonderschau, in der die beiden Knochen aus Göttingen erstmals wieder mit dem Luzerner Stück vereint zu sehen sind.

Anlässlich der Eröffnung des Ausstellungsmoduls zum «Riesen von Reiden» am Donnerstag, 26. März 2015, 20 Uhr, erklärt der erdwissenschaftliche Konservator der Natur-Museums Luzern, was es mit dem «Riesen von Reiden» auf sich hat. Die Bearbeiter der Göttinger Knochen stellen die Hintergründe zu den vergleichenden Untersuchungen und deren Resultate vor.

Mit Adelheid Aregger (Reiden) / PD Dr. Mike Reich (Bayerische Staatssammlung, München) / Dr. Alexander Gehler (Akademie der Wissenschaften, Göttingen) / Benedict Hotz (Erdwissenschaften Natur-Museum Luzern)