«Rendez-vous am Mittag im Bündner Naturmuseum»

Apr 11 11:22 2016 Bündner Naturmuseum

Kaum ein Landschaftsbild aus Graubünden ohne blühende Wiese im Vorder-grund. In der Tat gibt es kaum eine Gegend in der Schweiz mit einer vergleichbaren Vielfalt an blumenreichen Magerwiesen und Mooren. Für ihre Erhaltung ist eine intensive Zusammenarbeit von Naturschutz und Landwirtschaft zentral. Dass dies in Graubünden gut funktioniert, zeigt sich daran, dass jede vierte Wie-se im Kanton gemäss einem Vertrag zwischen dem Bauern und dem Amt für Natur und Umwelt bewirtschaftet wird. Im Vortrag werden Trockenwiesen und Moore vorgestellt und gezeigt, wie das Modell Graubünden zwischen Landwirt-schaft und Naturschutz funktioniert.

Josef Hartmann war langjähriger Mitarbeiter des Amts für Natur und Umwelt Graubünden und bis Ende März zuständig für den Biotop- und Artenschutz. Er berichtet über die Aktivitäten, die massgeblich zum Schutz vieler Naturwerte in Graubünden beigetragen haben.


Das Rendez-vous am Mittag findet am Mittwoch, 20. April 2016 von 12.30 bis 13.30 Uhr im Saal Brandis neben dem Bündner Naturmuseum statt.
Eintritt: Fr. 6.-- (Erwachsene), Fr. 4.-- (AHV/IV, Studierende, Lehrlinge), Kinder bis 16 Jahre gratis.