Klub für Bayerische Gebirgsschweisshunde mit neuem Vorstand

Jul 20 12:14 2015  Klub für Bayerische Gebirgsschweißhunde 1912 e.V.

Der Klub für Bayerische Gebirgsschweisshunde 1912 e.V. (KBGS) traf sich am 25. April 2015 zu seiner 40.Jahreshauptversammlung im schönen fränkischen Steigerwald in Ebrach. Die Mitglieder hatten für die kommenden vier Jahre einen neuen Vorstand zu wählen, nachdem der bisherige Vorsitzende Thomas Wengert nach zwölf Amtsjahren seinen Rücktritt angekündigt hatte.

In einer teilweise sehr lebhaften und temperamentvollen Wahlversammlung entschieden sich die Mitglieder mehrheitlich für den bisherigen Zuchtleiter Reinhard Scherr als Nachfolger im Amt des ersten Vorsitzenden. Als weitere Vorstandsmitglieder wurden gewählt: Philipp Tassius (2.Vorsitzender), Max-Dieter Damerow (Schriftführer), Regina Reiss (Schatzmeisterin), Thomas Schneider (1.Zuchtleiter), Wolfgang Schmitz (2.Zuchtleiter), Christian Schäfer (1.Richterobmann) und Joachim Decker (2.Richterobmann).

Der Wechsel in der Besetzung der Vorstandschaft ist nicht gleichzusetzen mit einem Wechsel der Ziele des KBGS oder sogar von Zuchtstrategien. Sicherlich muss die eine oder andere bisherige Gepflogenheit auf ihre Aktualität überprüft und auch bei Bedarf verändert werden. Die Ausrichtung des KBGS wird aber auch mit der verjüngten Vorstandschaft in die gleiche Richtung erfolgen wie bisher.

In seiner konstituierenden Sitzung am 11.07.2015 nahm der neue Vorstand mit voller Kraft seine Arbeit auf. Als erster bedeutender Markstein ist die Verbandssuche des Internationalen Schweisshundeverbandes (ISHV) angepeilt. Sie soll voraussichtlich in der ersten Novemberwoche (03.11.-06.11.2016) im nordhessischen, südniedersächsischen und thüringischen Bereich - also in der Mitte Deutschlands stattfinden.