Startseite  <  Aktuell

Aktuell

Werbeanzeige


Gämse, Steinbock und Hirsch wandern in die Höhe

Gämse, Steinbock und Hirsch wandern in die Höhe

Drei der häufigsten Huftierarten der Alpen - Gämse, Steinbock und Rothirsch - haben mit dem Klimawandel ihre Aufenthaltsorte im Spätsommer/Herbst in grössere Höhen verlagert. Dies hat ein internationales Forscherteam unter Leitung der Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL nachgewiesen.

Artikel verfasst am 12.06.2017
Wie Vögel auf Drohnen reagieren

Wie Vögel auf Drohnen reagieren

Welchen Einfluss haben Drohnen auf Vögel und andere Wildtiere? Eine Studie der Schweizerischen Vogelwarte Sempach liefert Antworten: Vögel zeigen allgemein eine stärkere Reaktion als andere Wildtiere. Je grösser und lauter eine Drohne ist und je direkter sie einen Vogel anfliegt, desto heftiger reagiert dieser. Die Vogelwarte hat Empfehlungen entwickelt, wie sich Störungen reduzieren lassen.

Artikel verfasst am 12.06.2017
Burgenbau und Herrschaft zur Zeit der Zähringer und Kyburger

Burgenbau und Herrschaft zur Zeit der Zähringer und Kyburger

Abendführung des Schweizer Museum für Wild und Jagd im Schloss Landshut in Utzenstorf, am 27. Juli 2017 um 19.30 Uhr. In die Zeit des 12. und 13. Jahrhunderts fällt die Hochblüte der mittelalterlichen Grundherrschaft und des Burgenbaus. Wie funktionierten solche Herrschaften, wie solche Burgen, wie auch Landshut eine war?

Artikel verfasst am 12.06.2017
Freie Bahn für Wildtiere

Freie Bahn für Wildtiere

Über 20'000 Wildunfälle passieren Jahr für Jahr auf Schweizer Strassen und Schienen. Die zunehmend zerschnittene Landschaft ist für Rothirsch, Dachs und Co. lebensbedrohlich.

Artikel verfasst am 17.05.2017
Wenn Zäune zu Todesfallen werden

Wenn Zäune zu Todesfallen werden

Der St.Gallische Jägerverein Hubertus lancierte eine Kampagne, um auf das die Gefahr von Zäunen und Stacheldraht für freilebende Wildtiere aufmerksam zu machen. Trotz vielen gesetzlichen Bestimmungen wird das Thema von Behörden, Landwirtschaft und Forst weitestgehend ignoriert. Das Resultat sind jährlich hunderte von Todesfällen bei Wildtieren und unnötiges Tierleid. Die Jäger wollen diese Passivität nicht mehr länger hinnehmen und machen mit ihrer Kampagne Druck, dass endlich etwas gegen illegale und vernachlässigte Zäune sowie den Einsatz von Stacheldraht geschieht.

Artikel verfasst am 16.05.2017
Neue Lebensräume für Vögel im Wauwilermoos

Neue Lebensräume für Vögel im Wauwilermoos

Das Wauwilermoos wird für Vögel und Besuchende noch attraktiver. Neu ausgehobene Flutmulden nördlich des Reservats bieten rastenden Zugvögeln Lebensraum, und der moderne Holzturm lädt zum Beobachten ein. Mit einem kleinen Festakt übergab die Vogelwarte Sempach der Natur und der Bevölkerung diese neue Infrastruktur.

Artikel verfasst am 16.05.2017

Werbeanzeige

Weitere interessante Informationen

«Just film it!»

«Just film it!»

«Just film it!» - Nationaler Videowettbewerb für Jugendliche! Neue Medien, …

Waffen-Sammlerbörse Luzern

Waffen-Sammlerbörse Luzern

Vom Freitag, 24. bis Sonntag, 26. März 2017 präsentieren an der …

Verfügung zum Abschuss eines Wolfes

Verfügung zum Abschuss eines Wolfes

Zwischen dem 21. Januar und dem 8. Februar 2017 hat ein Wolf im Bergell, in der …

Waldrätsel 2017

Waldrätsel 2017

Anlässlich des Internationalen Tag des Waldes vom 21. März 2017 wurde auch in …

Die «Tierwelt» in neuem Kleid

Die «Tierwelt» in neuem Kleid

Die «Tierwelt» wird frischer und moderner. Die beliebteste und bekannteste …

Lawinen-Grossversuch des SLF im Wallis geglückt

Lawinen-Grossversuch des SLF im Wallis geglückt

Im Testgelände im Vallée de la Sionne (VS, Gemeinde Arbaz) fand anfangs März …

Spring Alive – Melden Sie das Eintreffen der Zugvögel

Spring Alive – Melden Sie das Eintreffen der Zugvögel

Die Zugvögel sind bereits auf dem Weg zurück in die Schweiz. BirdLife Schweiz …

Neue Art von Moos entdeckt

Neue Art von Moos entdeckt

Ein Forscher der Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL …

Neuer Webauftritt der städtischen Museen in Solothurn

Neuer Webauftritt der städtischen Museen in Solothurn

Ab sofort sind die neuen Webseiten des Museums Blumenstein und des Naturmuseums …

Vogel des Jahres 2017: Wasseramsel

Vogel des Jahres 2017: Wasseramsel

Die Wasseramsel wurde von BirdLife Schweiz zum „Vogel des Jahres 2017“ …

Selfie-Wahn im Naturschutzgebiet

Selfie-Wahn im Naturschutzgebiet

Ein neues Monitoring Projekt der Fauna in den Naturschutzgebieten, welche durch …

Gibt es ein Miteinander von Alpwirtschaft und Grossraubtieren?

Gibt es ein Miteinander von Alpwirtschaft und Grossraubtieren?

Öffentliches WINTERGESPRÄCH des Bündner Älplerinnen- und Älplervereins vom …

Schweizer Jägerin holt Weltmeistertitel

Schweizer Jägerin holt Weltmeistertitel

An der 7. Jäger Ski-WM welche vom 12. bis 15. Januar im Sarntal /Südtirol …

Stop Wildtierfütterung, denn sie schadet Wild und Wald

Stop Wildtierfütterung, denn sie schadet Wild und Wald

Nahrungssuchende Wildtiere im Hochwinter: Die scheinbar hungernden Tiere lösen …

Symposium: Die Volkszählung der Säugetiere

Symposium: Die Volkszählung der Säugetiere

Er ist in die Jahre gekommen, der Verbreitungsatlas der Säugetiere, erschienen …