Startseite  <  Aktuell

Aktuell

Werbeanzeige


Naturlandschaften, Produkteneuheiten und kulinarische Köstlichkeiten

Naturlandschaften, Produkteneuheiten und kulinarische Köstlichkeiten

Am 18. Februar 2016 öffnet die FISCHEN JAGEN SCHIESSEN zum 12. Mal ihre Tore auf dem BERNEXPO-Gelände. Die internationale Ausstellung lockt während vier Tagen Fischer, Jäger, Schützen, Naturfreunde und Outdoor-Fans nach Bern. Herzstück der Messe sind die inszenierten Sonderschauen zu den Bereichen Fischen, Jagen und Schiessen sowie die über 200 nationalen und internationalen Aussteller mit ihren Neuheiten, Produkten und Aktivitäten zum Mitmachen und Entdecken.

Artikel verfasst am 04.02.2016
Helm aus Holz: Naturstoffe genauso gut wie Styropor

Helm aus Holz: Naturstoffe genauso gut wie Styropor

Ein neuer, auf Holz basierender Fahrradhelm kann Erschütterungen genauso gut ableiten wie klassische Modelle aus Styropor. Forscher des Fibre Technology am KTH Royal Institute of Technology haben das innovative Material entwickelt, das sich das schwedische Start-up Cellutech zunutze macht.

Artikel verfasst am 04.02.2016
Der Buntspecht ist Vogel des Jahres 2016

Der Buntspecht ist Vogel des Jahres 2016

Der Buntspecht ist der Vogel des Jahres 2016 des Schweizer Vogelschutzes SVS/BirdLife Schweiz. Er ist stark auf das Leben am Baum spezialisiert. Als Vogel des Jahres ist der Buntspecht Botschafter für den Erhalt von grossen alten Bäumen im Siedlungsraum, im Kulturland und im Wald.

Artikel verfasst am 04.02.2016
Die «Schweizer Jägerin 2016» kommt aus Graubünden

Die «Schweizer Jägerin 2016» kommt aus Graubünden

Die Würfel sind gefallen. Die Schweizer Jägerin 2016 kommt aus dem Kanton Graubünden. Insgesamt 41‘000 Stimmen wurden für die zehn Jägerinnen abgegeben. Gestern Samstag wählte die Jury Silvana Stecher (24) aus den drei Finalisten zur neuen Schweizer Jägerin. Ihre Aufgabe als Botschafterin wird Silvana Stecher am 1. März antreten.

Artikel verfasst am 17.01.2016
Tierschmuggel

Tierschmuggel

Packende Geschichten, schockierende Habgier und eines der lukrativsten Verbrechen! Vom 27. November 2015 bis zum 26. Juni 2016 zeigt das Naturhistorische Museum der Burgergemeinde Bern die Sonderausstellung «Tierschmuggel – tot oder lebendig» (d und f).

Artikel verfasst am 17.01.2016
Goldschakal in Graubünden

Goldschakal in Graubünden

Vor einigen Tagen konnte erstmals das Auftreten des Goldschakals in Graubünden bestätigt werden. Der definitive Nachweis erfolgte am vergangenen Wochenende.

Artikel verfasst am 17.01.2016

Werbeanzeige

Weitere interessante Informationen

Stiftung Naturland

Stiftung Naturland

Einmal mehr konnte die Stiftung Naturland ein sinnvolles Projekt in Beckenried …

Der Rothirsch

Der Rothirsch

Das Rotwild, symbolträchtige Tierart unserer Wälder, siedelt sich seit …

Niere

Niere

Die Nieren eines 1-jährigen Rehbocks (ca. 13 kg aufgebrochen) aus dem Kanton …

Bracken

Bracken

Bracken und Revierjagd, geht das überhaupt? Der Rassenbeschreibung von …

Rehwildalter

Rehwildalter

Beim Reh kann man weniger behaupten, dass Ausnahmen die Regel bestätigen, …

Baum- und Steinmarder

Baum- und Steinmarder

Gleichzeitig mit der rasanten Zunahme der Berichte und wissenschaftlichen …

Gut kombiniert

Gut kombiniert

Die Gesellschaftsjagd auf Schalenwild ist effizient und in Deutschland zur …