Startseite  <  Aktuell

Aktuell

Werbeanzeige


Vogel des Jahres 2017: Wasseramsel

Vogel des Jahres 2017: Wasseramsel

Die Wasseramsel wurde von BirdLife Schweiz zum „Vogel des Jahres 2017“ gekürt. Sie ist der einzige Singvogel, der schwimmen und tauchen kann und scheut sich nicht, mitten durch einen Wasserfall zu fliegen. Ihr Lebensraum sind rasch fliessende, unverbaute Bäche und Flüsse mit störungsarmen Abschnitten. Sie ist somit ein perfekter Botschafter für die aktuelle BirdLife-Kampagne „Biodiversität im Siedlungsraum“, deren Schwerpunkt dieses Jahr die Gewässer sind.

Artikel verfasst am 22.03.2017
Selfie-Wahn im Naturschutzgebiet

Selfie-Wahn im Naturschutzgebiet

Ein neues Monitoring Projekt der Fauna in den Naturschutzgebieten, welche durch das Papiliorama in Kerzers geführt werden, hat gezeigt: im 235km2 Schutzgebiet findet sich eine bis anhin ungeahnte Fülle von verschiedenen Tieren. Klar haben diese in den geschützten Gebieten eine Kamerafalle zum ersten Mal gesehen. Dies zeigt auch die grosse Auswahl an Selfies!

Artikel verfasst am 22.03.2017
Gibt es ein Miteinander von Alpwirtschaft und Grossraubtieren?

Gibt es ein Miteinander von Alpwirtschaft und Grossraubtieren?

Öffentliches WINTERGESPRÄCH des Bündner Älplerinnen- und Älplervereins vom Freitag, 3. Februar 2017 in Chur zum Thema "Grossraubtiere in Graubünden - Gibt es ein Miteinander von Alpwirtschaft und Grossraubtieren?"

Artikel verfasst am 23.01.2017
Schweizer Jägerin holt Weltmeistertitel

Schweizer Jägerin holt Weltmeistertitel

An der 7. Jäger Ski-WM welche vom 12. bis 15. Januar im Sarntal /Südtirol stattfand, konnte sich Silvana Stecher, die amtierende «Schweizer Jägerin», gegen ihre Konkurrentinnen durchsetzen und gewann den Weltmeistertitel in der Kategorie Jägerinnen.

Artikel verfasst am 15.01.2017
Stop Wildtierfütterung, denn sie schadet Wild und Wald

Stop Wildtierfütterung, denn sie schadet Wild und Wald

Nahrungssuchende Wildtiere im Hochwinter: Die scheinbar hungernden Tiere lösen bei vielen Menschen Mitleid aus. Mit Fütterung wollen sie etwas Gutes tun. Doch wer Schalenwild im Winter füttert, schadet Wild und Wald. Mit der Kampagne „Stop Wildtierfütterung“ rufen Kantonale Ämter, Forst-, Umweltschutz-, Jagd- und Landwirtschaftsvertreter gemeinsam dazu auf, Schalenwild nicht zu füttern und mögliche Futterquellen im Siedlungsraum unzugänglich zu machen.

Artikel verfasst am 13.01.2017
Symposium: Die Volkszählung der Säugetiere

Symposium: Die Volkszählung der Säugetiere

Er ist in die Jahre gekommen, der Verbreitungsatlas der Säugetiere, erschienen 1995. Seither hat sich im Lebensraum der Säugetiere, aber auch in der Forschung einiges geändert. Mit viel Schwung bereitet eine Arbeitsgruppe der Schweizerischen Gesellschaft für Wildtierbiologie einen neuen Atlas der Säugetiere der Schweiz und Liechtensteins vor.

Artikel verfasst am 13.01.2017

Werbeanzeige

Weitere interessante Informationen

SwissFur-Mitglieder an Pelzfellmärkten

SwissFur-Mitglieder an Pelzfellmärkten

Mitglieder des Schweizerischen Pelzfachverbands SwissFur beteiligen sich an den …

Tier des Jahres 2015

Tier des Jahres 2015

Eine Wasserschlange ist das Tier des Jahres 2015 von Pro Natura. Die ungiftige …

Projekt Rothirsch in der Ostschweiz

Projekt Rothirsch in der Ostschweiz

In der ersten Fangsaison (Januar bis März 2014) wurden insgesamt sieben …

EFNS in Lenzerheide

EFNS in Lenzerheide

Die Ferienregion Lenzerheide steht in der kommenden Woche ganz im Zeichen der …

Die «Erste Schweizer Jägerin 2015» kommt aus dem Kanton Wallis

Die «Erste Schweizer Jägerin 2015» kommt aus dem Kanton Wallis

Die Fachzeitschrift Schweizer Jäger, welche in diesem Jahr ihr …

Vogel des Jahres 2015

Vogel des Jahres 2015

Der Haussperling ist vom SVS/BirdLife Schweiz zum Vogel des Jahres 2015 …

Bund will Umgang mit Grossraubwild neu regeln

Bund will Umgang mit Grossraubwild neu regeln

Unter bestimmten Voraussetzungen soll der Abschuss von Wölfen inskünftig …

Wo geholzt wird, droht Gefahr!

Wo geholzt wird, droht Gefahr!

In den letzten Wochen hat in den Schweizer Wäldern die Holzerei-Saison …

Zugvogel-Begeisterung

Zugvogel-Begeisterung

5’334 interessierte Besucher beobachteten am Wochenende im Rahmen des …

Stadtdachs und Co. tappen in die Falle

Stadtdachs und Co. tappen in die Falle

Viele Wildtiere leben zwar vor unserer Haustür. Doch zu sehen sind sie nur …

Doppelt unseriöse Argumentation des WWF

Doppelt unseriöse Argumentation des WWF

Der WWF moniert heute, die Leistungen der Schweiz mit Blick auf die Umsetzung …

Tuberkulose beim Wild

Tuberkulose beim Wild

Eine Tierseuche wie die Tuberkulose kann in der Schweiz jederzeit auftreten. …

Der Bartgeier hebt ab

Der Bartgeier hebt ab

Zehn junge Bartgeier in einem Jahr! Dies ist die erfreuliche Jahresbilanz der …

Bergfrühling im Alpengarten

Bergfrühling im Alpengarten

Im botanischen Alpengarten Schynige Platte blühen die ersten seiner insgesamt …

Landschaft des Jahres 2014

Landschaft des Jahres 2014

Die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz (SL-FP) ernennt das Valle di Muggio TI …