HALALI - Der erste 3D-Jagdfilm im Kino

Jul 20 23:13 2016  

HALALI ist weltweit der erste 3D-Jagdfilm im Kino. Der österreichische Agrarverlag ist Mitproduzent des einzigartigen Naturfilms über die Jagd namens: „Halali“. Noch nie zuvor war „die Jagd“ Thema eines Kinofilmes – nun ist es sogar ein 3D-Film, auf allerhöchsten internationalen Niveau. Voraussichtlicher Prämieren-Termin ist im Dezember 2016.

Die 90minütige Produktion hat eine klar definierte Zielgruppe: Jäger, Forstpersonal, Tier- und Naturinteressierte.  Darüber hinaus bietet der Film breites Potentioal für die grosse Klientel der Naturinteressierten. Noch nie zuvor was die Jagd Thema eines Kinofilmes - nun ist es sogar ein 3D-Film, auf allerhöchstem internatioanlem Nieveau. Von vorneweg sei klargestellt, dass HALALI - von seiner inhaltlichen Ausrichtung her - «pro Jagd» ist.

Neben dem bildgewaltigen Film-Flow vermittelt die Produktion aber auch textlich, dass es nun an der Zeit ist, jahrzentealte Vorurteile, die Jagd und Jäger verfemen, endlich sachlich auszuräumen. HALALI bietet die einzigartige Chance, das Weidwerk vorurteilsfrei darzustellen und gleichzeitig Traditionen und Harmonien zu visualisieren. HALALI wird in einer perfekten Synthese aus Bild, Information und Text zum massgeblichen Botschafter für ein breites Verständnis «pro Jagd». Durch die revolutionäre 3D-Technik und den vollendeten Surround-Ton vermittelt der Film grosse Harmonien und wird zum perfekten Transmitter zwischen gelebtem Weidwerk und Naturerlebnis.

Ort der Handlung ist der zentraleuropäische Raum mit Schwerpunkt Österreich, Deutschland und Schweiz - von der Pannonischen Tiefebene bis zu den Alpen. Der rote Faden ist der Lauf der Jahreszeiten und somit das Jagdjahr.

HALALI wird gleichzeitig zur historischen Zeitreise, denn die Jagd ist so alt wie der Mensch selbst. Rückblicke ins Paläo- und Neolithikum, ins Mittelalter und die Renaissance, sind Thema und somit auch historische Jagdmethoden, wie etwa die Falknerei. Der Grossteil des Filmes beschäftigt sich aber mit der Neuzeit und dem Hier und Heute.

Es geht sowohl um die Einzel- und Gesellschaftsjagd, aber auch um Drück- und Riegeljagd. Wir erleben die Klassiker des Hoch- und Niederwildes und flankierend die adäquaten Lebensräume und Ökosysteme der Tierarten.

Alles ist szenarisch in internationaler highend-Qualität dargestellt, und der 3D-Effekt erlaubt Impressionen und Einblicke, die selbst erfahrene Jäger in Erstaunen versetzen werden.

Die Palette reicht weit über Reh, Hirsch und Wildschwein hinaus und zeigt etwa die Pirsch auf Raufusshühner, aber ebenso deren Lebensweise. Auf geheimen Wegen kreuzen wir den Pfad von Bär, Luchs und Wildkatze oder kommen den Nestlingen von Uhu, Sperber und Habicht nahe. Der Schnepfenstrich wird ebenso «auf's Korn genommen», wie auch die Jagd auf Gans, Fasan, Rebhuhn oder Murmel. Nicht minder interessant: historische Jagdwaffen und das Bild des Berufsjägers.

HALALI beschäftigt sich aber auch mit der tiefen Bedeutung der Tradition und dem damit verbundenen Brauchtum, das unverzichtbare Harmonien vermittelt. Dieser einzigartige 3D-Film wird sowohl Jäger wie Naturinteressierte in seinen Bann ziehen, da er in noch nie dagewesener Weise «der Spur der Jagd» folgt, die letztlich zu uns selbst führt - denn die Jagd ist bis zum heutigen Tag mit der kulturellen Entwicklung der Menschen untrennbar verbunden. - Auch wenn das vielfach vergessen oder verdrängt wurde. HALALI wird alten wie neuen Spuren folgen und ein aktuelles Bild der Jagd präsentieren.
 



Hardfacts
Länge: ca. 90 Minuten
Format: 3D KINO
Genre: highend-Dokumentation / 3D
Start: 11/12 2016

Produktionsort: Österreich und Deutschland
Produktionsjahr: 2015/2016
Produzenten: Power Of Earth Productions / Österreichischer Agrarverlag
Cooperationspartner: Hollywood Megaplex

Umsetzung: reale Wildtiere / Darsteller / Animation
Darsteller: gecastete Jäger und Jägerinnen, Models
Regisseur: Kurt Mündl, Europas internation meistausgezeichneter Dokumentarist, Gründungsmitglied von ORF-UNIVERSUM, 2015 Gewinner des Naturfilm-Oscars in Jackson Hole/USA

Verbreitung: Landeshauptstädte, 3D-Säle, IMAX
Produktionsmutationen für: Deutschland, Schweiz, englischsprachige Version
Aufführung/Zeiträume: mind. 12 Wochen (!) im regelmässigen Programm
Zielgruppe: Jäger, Naturinteressierte
Prognose: ca. 100'000 Besucher, in Kooperation mit allen deutschsprachigen Jagdverbänden

Begleitmaterial Print: "Das Buch zum Film", zeitgleiches Erscheinen bei Filmstart
Zweitverwertungen: TV-Version, DVD-Verkauf